Analysenreader

Devin Sage TXA Trading: X-Sequentials Forex Prognosen, Korrelation US Dollar Index / Rohstoffpreise !

von Devin Sage (Kommentare: 0)

Devin Sage TXA Trading: X-Sequentials Forex Prognosen, Korrelation US Dollar Index / Rohstoffpreise !

Sehr geehrte Technische-X-Analyse.de Mitglieder,

Der US Dollar Index schloss am 9.3.2016 bei 97,159 Punkten, mit einem letzten Hoch bei 101,462 Punkten und einem Korrekturtief bei 92,817 Punkten.
Die Aufwärtsbewegung bis auf 101,462 Punkten ist als X-Sequentials "5XZ" Bewegung einzustufen und ergab sich aufgrund eines bullishen X-Sequentials X5 Musters, welches vom August 2008 bis Ende April 2011 ausgebildet wurde.
Ein Zeitziel fiel auf das Hoch "5XZ" bei 101,462 Punkten, sodass keine weitere Aufwärtsbewegung mehr zu erwarten ist.
Sofern der US Dollar Index nicht die Marke von 92,671 Punkten unterbietet und im Anschluss unterhalb von 90,836 Punkten schliesst - die Folgeschlusskurse dürfen nicht höher liegen, da der US Dollar Index ansonsten Unterstützung an der Marke bei 90,836 Punkten gefunden hätte, besteht ein restliches Aufwärtspotenzial bis auf 106,40 Punkten.
Ansonsten befindet sich das Abwärtsziel an der X-Sequentials "X" Unterstützung bei 86,25 Punkten.
US Dollar Index X-Sequentials Wochenchart:

Link zur Grafik:
http://www.technische-x-analyse.de//files/download/X-SequentialsUSDollarIndex10March2016.png

Eur/Usd:
Der EUR/USD schloss am 9.3.2016 bei 1.0985.
Das letzte Tief wurde am 9.3.2015 bei 1.0462 gehandelt.
Die Abwärtsbewegung von Punkt "5X5" bei 1.3993 bis auf 1.0462 ist als X-Sequentials "5XZ" Bewegung eines bearishen X-Sequentials X5 Musters einzustufen. Dieses bildete sich von 14.11.2011 bis zum 5.5.0214 aus.
Derweil scheint die Abwärtsbewegung abgeschlossen zu sein, jedoch wird dieses nicht durch eine X-Sequentials Zeitziel bestätigt.
Widerstand befindet sich an der X-Sequentials "X" Marke bei 1.325.
Sollte sich die Abwärtsbewegung fortsetzen, befindet sich das Abwärtsziel bei 0.87-0.86.
Eur/Usd 1 Tages X-Sequentials Chart:

Link zur Grafik:
http://www.technische-x-analyse.de//files/download/eurusd10march2016.png

USD/JPY:
Der USD/JPY schloss am 10.3.2016 bei 113,23, mit einem letzten Hoch bei 125,86.
Es bildete sich vom April 2003 bis zum Juni 2007 ein bearishes X-Sequentials X75 Muster aus, dessen Preisziellinie am Tiefpunkt "2X5" abgetragen werden musste.
Das X-Sequentials Tief "5XZ" fiel mit einer X-Sequentials Zeitzielprojektion zusammen und wurde bei 75,57 gehandelt.
In der Folge wurde Punkt "5X5" des zuvor erwähnten bearishen X-Sequentials X5 Musters bei 124,15 bis auf 125,86 überboten.Somit liegt eine X-Sequentials X2 Struktur vor.
Dieses impliziert seitwärtsgerichtete Kurse mit steigender Tendenz.
Widerstand befindet sich bei 115,35.
Unterstützung befindet sich bei 99.834 und im Anschluss bei 88.
Nach Überbieten des Hochs bei 125,86 ist ein Aufwärtsbewegung bis auf 163 zu erwarten.
USD/JPY X-Sequentials Wochenchart:

Link zur Grafik:
http://www.technische-x-analyse.de//files/download/USDJPYX-Sequentials10March2016.png

GBP/USD:
Der GBP/USD bildete vom 26.2.2015 bis zum 16.6.2016 ein bearishes X-Sequentials X7 Muster aus, welches ausgehend vom Hoch bei 1,5930 tiefere Kurse bis auf 1,3960 bis 1,3670 erwarten liess. Das tatsächliche Tief wurde am 29.2.2016 bei 1,3836 gehandelt und fiel auf ein X-Sequentials Zeitziel. Das zuvor erwähnte Tief ist als X-Sequentials Bewegung "7XZ"
einzustufen. Sofern der Gbp/Usd nun im nächsten Schritt die Marke von 1,4669 überbieten sollte, ist ein Kursanstieg bis auf 1,5570 zu erwarten. Dieses entspräche der X-Sequentials Gegenbewegung "X".Der GBP/USD schloss am 9.3.23016 bei 1,4206. Die vorherige X-Sequentials Prognose wurde mittels eines Tagescharts erstellt. Sofern das Devisenpaar das Tief von Mitte Januar 2009 bei 1,3504 unterbieten sollte, ist ein Abwärtsbewegung bis auf 1,2065 zu erwarten.
GBP/USD X-Sequentials 1Wochenchart:

Link zur Grafik:
http://www.technische-x-analyse.de//files/download/X-SequentialsGbpUsd10March2016.png

USD/CAD:
Der USD/CAD schloss am 9.3.2016 bei 1.3248.
Das letzte Hoch wurde in der 3 Kalenderwoche 2016 bei 1,4690 gehandelt.
Dieses Hoch ist als X-Sequentials Bewegung "X" einzustufen.
Vom Februar 1986 bis zum Januar 2002 entwickelte sich ein beraishes X-Sequentials X7 Muster, dessen Tief "7XZ" bei 0.9058 im Oktober 2007 ausgebildet wurde. Restliches Aufwärtspotenzial besteht bis auf 1.5160.
Unterstützung befindet sich bei 1.1245.
Die Hauptbewegungen bei diesem Währungspaar sind bereits ausgelaufen.
USD/CAD X-Sequentials Wochenchart:

Link zur Grafik:
http://www.technische-x-analyse.de//files/download/X-SequentialsUSDCAD10302016.png

USD/SEK:
Der USD/SEK schloss am 9.3.2016 bei 8,4530.
Der USD/SEK formierte von September 2008 bis zum Mai 2011 ein bullishes X-Sequentials X5 Muster.
Dieses bedingte den Kursanstieg bis auf 8.8847 und ist im Chart mit "5XZ 1/2" gekennzeichnet.
Die Aufwärtsbewegung kann trotz erreichten halben X-Sequentials Kursziels als abgeschlossen angesehen werden.
Hierfür muss nun im nächsten Zug die Marke von 8,0312 unterboten werden.
Als Kursziel gilt dann die X-Sequentials Unterstützung "X" bei 7,360.
USD/SEK X-Sequentials Wochenchart:

Link zur Grafik:
http://www.technische-x-analyse.de//files/download/uSDSEkX-Sequentials10March2016.png

Der US Dollar Index (USDX) stellt das Verhältnis von sechs Währungen im Vergleich zum US-Dollar dar, wobei der Euro mit dem Handelsvolumen aus zwölf EU-Ländern berücksichtigt wird. Diese machen einen Anteil von 57,6 Prozent im Index aus. Die weiteren Währungen sind der japanische Yen (13,6 Prozent), das britische Pfund (11,9 Prozent), der kanadische Dollar (9,1 Prozent), die schwedische Krone (4,2 Prozent) sowie der Schweizer Franken (3,6 Prozent).
Anhand des Verlaufs des U.S. Dollar Index lässt sich die Stärke oder Schwäche des US-Dollars ablesen. Ein steigender Index bedeutet eine Aufwertung des US-Dollars gegenüber den Währungen im Währungskorb, ein fallender Index dagegen eine Abwertung. Zusammenhänge zu Rohstoffindizes sind erkennbar. Ein fallender U.S. Dollar Index bedeutet tendenziell steigende Rohstoffpreise. Dies gilt insbesondere für die Agrarrohstoffe und den Ölpreis. Selbst der Goldpreis korreliert mit einem fallenden Index.
(Quelle: Wikipedia)

Im nächsten Chart sind das Crude Oil, Platin Palladium, Gold und Silber abgebildet. Zu erkennen ist, dass ein seitwärts verlaufender US Dollar Index, steigende Kurse bei den Rohstoffen bedingen kann. Ein Aufwärtstrend beim US Dollar Index jedoch hat jedoch fallende Rohstoffpreise zur Folge. Da der Aufwärtstrend beim US Dollar Index als abgeschlossen angesehen werden kann, sind steigende Roshstoffpreise zu erwarten.
Zitat X-Sequentials Prognose US Dollar Index:
Ein Zeitziel fiel auf das Hoch "5XZ" bei 101,462 Punkten, sodass keine weitere Aufwärtsbewegung mehr zu erwarten ist.
Sofern der US Dollar Index nicht die Marke von 92,671 Punkten unterbietet und im Anschluss unterhalb von 90,836 Punkten schliesst - die Folgeschlusskurse dürfen nicht höher liegen, da der US Dollar Index ansonsten Unterstützung an der Marke bei 90,836 Punkten gefunden hätte, besteht ein restliches Aufwärtspotenzial bis auf 106,40 Punkten.
Ansonsten befindet sich das Abwärtsziel an der X-Sequentials "X" Unterstützung bei 86,25 Punkten.
Wochenchart Rohstoffe, Crude Oil, Platin,Palladium, Gold und Silber:

Link zur Grafik:
http://www.technische-x-analyse.de//files/download/RohstoffeVergleich1132016.png

US Dollar Index X-Sequentials Wochenchart:

Link zur Grafik:
http://www.technische-x-analyse.de//files/download/US$1130216.png

X-Sequentials Technische-X-Analyse.de Börsenbrief Performance Grafik:​

Link zur Grafik:
http://www.technische-x-analyse.de/files/download/DevinSageTXATradingPerformance832016.png

Buchen Sie nun Ihre Technische-X-Analyse.de Mitgliedschaft !

Für ein Monatsabo folgen Sie nachfolgenden Link:
www.Technische-X-Analyse.de Monatsabo

Für ein Jahresabo folgen Sie nachfolgenden Link:
www.Technische-X-Analyse.de Jahresabo
(Bei der Buchung eines Jahresabaos sparen Sie 50% !!!)

Mit freundlichen Grüßen,
Devin Sage, TXA Trading
www.Technische-X-Analyse.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben